Seminar „Regenwasserbewirtschaftung und Überflutungsschutz in Städtebau und Freiraumplanung – Praxis und Anwendung“

31. März 2021

Das Tagesseminar findet am 09.09.2021 als Online-Seminar statt.

Referenten sind Prof. Dr.-Ing. Mathias Kaiser und Dipl.-Ing. Andreas Weise KaiserIngenieure.

Veranstalter ist die „Akademie der Architektenkammer NW“ (Anmeldung unter https://www.akademie-aknw.de/veranstaltungsangebot_seminarkalender/absolventen/detail.html?vid=6496 , Seminar Nr. 21 001 219).

Das Seminar wird von der aknw.de Architektenkammer NW als Pflichtfortbildungsveranstaltung anerkannt.

Seminar „Überflutungsschutz in der Hochbau-, Außenanlagen- und Bauleitplanung“

30. März 2021

Das Tagesseminar findet am 24.08.2021 als Online-Seminar statt.

Referenten ist Prof. Dr.-Ing. Mathias Kaiser.

Veranstalter ist die „Akademie der Architektenkammer NW“ (Anmeldung unter https://www.akademie-aknw.de/veranstaltungsangebot_seminarkalender/mitglieder_gaeste/detail.html?vid=6565 , Seminar Nr.21 001 194).

Das Seminar wird von der aknw.de Architektenkammer NW als Pflichtfortbildungsveranstaltung anerkannt.

Regenwassertage der DWA

28. März 2021

Im Zuge des Themenblocks Wassersensible Stadtentwicklung wird Prof. Dr.-Ing. Mathias Kaiser am 22. Juni 2021 einen Vortrag zum Thema:

„Betrieb von Versickerungsanlagen, was ist erforderlich? – Praxiserfahrungen und neue Forschungsergebnisse“ halten.

 

Seminar „Technische Grundstücksentwässerung“

15. Januar 2021

Das Tagesseminar findet am 21. Und 22. März als Online-Seminar  statt.

Prof. Dr.-Ing. Mathias Kaiser wird dabei die Themen:

„Planung, Bau und Betrieb von Regenversickerungen auf Grundstücken“ und

„Anforderungen und Möglichkeiten der Regenwasserbehandlung“ vertreten.

Veranstalter ist die Deutsche Gesellschaft für Wasser und Abfallwirtschaft (DWA)
Anmeldungen unter: www.dwa.de

Seminar „Technische Grundstücksentwässerung“

03. Juni 2020

Das Tagesseminar findet am 03. Und 04. November in Hanau statt

Prof. Dr.-Ing. Mathias Kaiser wird dabei die Themen:

„Planung, Bau und Betrieb von Regenversickerungen auf Grundstücken“ und

„Anforderungen und Möglichkeiten der Regenwasserbehandlung“ vertreten

Veranstalter ist die Deutsche Gesellschaft für Wasser und Abfallwirtschaft (DWA)
Anmeldungen unter: www.dwa.de

Seminar „Überflutungsschutz in der Praxis Überflutungsnachweise gemäß DIN 1986-100“

03. Juni 2020

Das Tagesseminar findet am 14.08.2020 im Baukunstarchiv, Dortmund statt

Referenten sind Prof. Dr.-Ing. Mathias Kaiser und Dipl.-Ing. Andreas Jussen KaiserIngenieure

Veranstalter ist die „Akademie der Architektenkammer NW“ (Anmeldung unter www.aknw.de , Seminar Nr.20 001 179)

Das Seminar wird von der aknw.de Architektenkammer NW als Pflichtfortbildungsveranstaltung anerkannt.

Aktuelle Problemfelder der Regenwasserbeseitigung

07. Mai 2019

Am 18.06.2019 findet in der Akademie der Architektenkammer, Düsseldorf das Seminar

Überflutungsschutz in der Hochbau-, Außenanlagen- und Bauleitplanung statt
Referenten sind Dr.-Ing. Mathias Kaiser, KaiserIngenieure und Dipl.-Ing. Martin Bauer, Planquadrat

Veranstalter ist die „Akademie der Architektenkammer NW“ (Anmeldung unter www.aknw.de)

Das Seminar wird von der aknw.de Architektenkammer NW als Pflichtfortbildungsveranstaltung anerkannt.

Seminar „Technische Grundstücksentwässerung“ am 18./19. Oktober in Neu-Ulm

07. Mai 2019

Dr.-Ing. Mathias Kaiser wird in dem Rahmen den Themen:
„Planung, Bau und Betrieb von Regenversickerungen auf Grundstücken“ und
„Anforderungen und Möglichkeiten der Regenwasserbehandlung“ referieren.
Veranstalter ist die Deutsche Gesellschaft für Wasser und Abfallwirtschaft (DWA)
Anmeldungen unter: www.dwa.de)

Seminar: Grundstücksentwässerung – Regenwasserbewirtschaftung

16. September 2011

Aufbauend auf das Vormittagsseminar „Neue Sielbenutzungsgebühren in Hamburg – Dezentrale Maßnahmen zur Grundstücksentwässerung“ werden die planerischen und bemessungstechnischen Grundlagen der Regenwasserbewirtschaftung vertieft behandelt. Im Zentrum stehen dabei neue Anforderungen bei der Grundstücksentwässerung und Baugebietserschießung (Rückhaltung, Versickerung, Überflutungsschutz). Das einschlägige Regelwerk wird an Beispielprojekten erläutert. Das Seminar soll Planer in die Lage versetzen, einfache Projekte zur Retention und Versickerung von Regenwasser zu bearbeiten, Gutachten zur Bodenbeschaffenheit zu verstehen und die richtigen Weichen zur Grundstücksentwässerung im Projektablauf zu stellen. Auf Grundlage der zum Auftakt vermittelten Inhalte werden mit Hilfe marktgängiger Software Regenwasserbewirtschaftungsanlagen und -systeme gemeinsam dimensioniert.

Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, Fragestellungen aus laufenden Projekten der Teilnehmer zur Diskussion zu stellen und an deren Lösung unter Anleitung des Dozenten konzeptionell zu arbeiten.

Termin: Montag, 7. November 2011, 14.00 – 17.00 Uhr

Ort: Gästehaus der Universität Hamburg, Rothenbaumchaussee 34, 20148 Hamburg

Veranstalter: Bund Deutscher Landschaftsarchitekten – bdla, Landesgruppe Hamburg; Hamburgische Architektenkammer – HAK (Anmeldung unter www.ak-hh.de)

Referent: Dr.-Ing. Mathias Kaiser, Beratender Ingenieur, Dortmund

Water Sensitive Urban Design

16. September 2011

Hochwasser- und Überflutungsschutz – Planen und Bauen im Klimawandel

Die Folgen des Klimawandels entfalten spürbare Wirkung auf Siedlungs- und Infrastruktur. Mit zunehmender Kenntnis von Gefahren für bestimmte Gebiete gilt es Hochwasser- und Überflutungsrisiken verstärkt mit einzubeziehen. Die gesetzliche Anforderung, hochwasserangepasst zu bauen, besteht schon seit einigen Jahren und ist auch in der neuen Fassung des Wasserhaushaltsgesetzes festgeschrieben.

Die Stärkung des Fachwissens im Bereich hochwasserangepasstes Planen und Bauen sowohl für flussnahe Lagen als auch für Gebiete, die durch Starkregen gefährdet sind, ist Ziel der Seminars. Im Umgang mit Hochwasser und Überflutungen hat sich gezeigt, dass sich mit einer vorausschauenden, integriert angelegten Anpassungsstrategie die Bereiche „Schutz vor Überflutung“,  „Entlastung der Entwässerungsinfrastruktur“ und „Aufwertung von Freiräumen“ synergetisch verbinden lassen.

Erfolgreiche Strategien in Bestand und Neubau werden im Rahmen des Seminars am Beispiel ausgeführter und geplanter Projekte aufgezeigt. Die neu in Gesetzgebung und technische Regelwerke aufgenommenen Anforderungen an den Hochwasser- und Überflutungsschutz werden mit Hilfe praktischer Beispiele erläutert.

Die Veranstaltungsreihe „Stadt und Nachhaltigkeit“ wird in Kooperation vom Institut Fortbildung Bau der Architektenkammer Baden-Württemberg mit der Bayerischen Architektenkammer, dem Institut für Städtebau und Wohnungswesen isw und der SRL – Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung durchgeführt.

Referent

  • Dr.-Ing. Mathias Kaiser, Dortmund
  • Dipl.-Ing. Cornelia Redeker, Architektin und Stadtplanerin, München

Teilnahmebeitrag 195,00 € / 195,00 € für Kammermitglieder
AiP/SiP-Gutscheine werden angerechnet
Veranstaltungsort Haus der Architekten
Danneckerstr. 54
70182 Stuttgart