Seminar: Grundstücksentwässerung – Regenwasserbewirtschaftung

Aufbauend auf das Vormittagsseminar „Neue Sielbenutzungsgebühren in Hamburg – Dezentrale Maßnahmen zur Grundstücksentwässerung“ werden die planerischen und bemessungstechnischen Grundlagen der Regenwasserbewirtschaftung vertieft behandelt. Im Zentrum stehen dabei neue Anforderungen bei der Grundstücksentwässerung und Baugebietserschießung (Rückhaltung, Versickerung, Überflutungsschutz). Das einschlägige Regelwerk wird an Beispielprojekten erläutert. Das Seminar soll Planer in die Lage versetzen, einfache Projekte zur Retention und Versickerung von Regenwasser zu bearbeiten, Gutachten zur Bodenbeschaffenheit zu verstehen und die richtigen Weichen zur Grundstücksentwässerung im Projektablauf zu stellen. Auf Grundlage der zum Auftakt vermittelten Inhalte werden mit Hilfe marktgängiger Software Regenwasserbewirtschaftungsanlagen und -systeme gemeinsam dimensioniert.

Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, Fragestellungen aus laufenden Projekten der Teilnehmer zur Diskussion zu stellen und an deren Lösung unter Anleitung des Dozenten konzeptionell zu arbeiten.

Termin: Montag, 7. November 2011, 14.00 – 17.00 Uhr

Ort: Gästehaus der Universität Hamburg, Rothenbaumchaussee 34, 20148 Hamburg

Veranstalter: Bund Deutscher Landschaftsarchitekten – bdla, Landesgruppe Hamburg; Hamburgische Architektenkammer – HAK (Anmeldung unter www.ak-hh.de)

Referent: Dr.-Ing. Mathias Kaiser, Beratender Ingenieur, Dortmund

Eine Antwort hinterlassen